Ehrenfeld

Was Kreuzberg für Berlin ist, ist Ehrenfeld für Köln. Es liegt etwas außerhalb der Innenstadt im Kölner Westen und ist eins der vielfältigsten Kölner Viertel. Das ehemalige Arbeiterviertel hat sich zum hippen Szene-Viertel gemausert und sich dabei aber seinen Industriecharme und den alternativen Vibe erhalten. Von Hipster bis Hippie, von Single bis Familie mit Kindern, hier ist für jeden etwas dabei.

 

Was gibt es hier zu sehen?

Wer sich fragt, wie er jetzt nach Ehrenfeld kommt, muss einfach nach dem Colonius, Kölns Fernsehturm, Ausschau halten. Der ist (fast) aus jeder Ecke in Köln zu sehen und leitet Euch zuverlässig den Weg nach Ehrenfeld. Doch der Colonius ist nicht das einzige markante Gebäude, das das Stadtbild des Viertels prägt. Geht man von ihm aus auf der Venloer Straße, dem Zentrum Ehrenfelds, weiter stadtauswärts kommt man auch an der DiTiB-Zentralmoschee vorbei und wenn man nicht zu gefesselt von der Vielzahl an Cafés und Restaurants ist, erblickt man auch bald den Heliosturm, einen 44 Meter hohen Leuchtturm.

Ehrenfeld hat eine aktive Kultur- und Kreativszene, daher findet man an hier viel Streetart, Murals und Graffitis. Die Architektur reicht von wunderschönem Altbau über Siebziger Jahre „Fliesencharme“ und einigen Industriegebäuden bis hin zu modernen Neubauten.

 

Wohnen in Ehrenfeld

Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass die Anbindung Ehrenfelds an den Rest von Köln und der Welt fantastisch ist. Mit den Straßenbahnlinien 3, 4, 5, 13 ist man schnell in der Innenstadt oder anderen Stadtteilen Kölns. Der Bahnhof Ehrenfeld bietet Anschluss an die S- und Regionalbahnen und auch der Kölner Westbahnhof ist nur einen Steinwurf entfernt. Wer mit dem Auto unterwegs ist, ist schnell auf der Autobahn 57 und von dort auf der A1.

Verlässt man Ehrenfelds Hauptverkehrsadern (Venloer Straße, Äußere und Innere Kanalstraße, Subbelrather Straße), lässt es sich hier recht ruhig leben. Und auch sonst gibt es wenig Gründe, das Viertel zu verlassen: Zum Einkaufen findet sich hier alles, was das Herz begehrt – vom Unverpackt-Laden bis zur großen Supermarktkette. Wer gerne in den Park geht, ist schnell im Innere Grüngürtel. Und Nachteulen, die abseits der Mainstream-Partys auf den Kölner Ringen feiern wollen, kommen in diversen Clubs und Bars auf ihre Kosten.

Einzig die Mieten machen, wie überall in Köln, weniger Spaß. Wohnraum ist begehrt und wer einmal eine Wohnung in Ehrenfeld ergattert hat, gibt diese nur ungern wieder auf. Dementsprechend findet sich im Internet viele Tauschangebote für Wohnungen. Wer zu Besuch in Köln ist, hat in Ehrenfeld einen super Ausgangspunkt, um ein Gefühl für Köln und seine Vielfältigkeit zu bekommen (denn: Kölle is e Jeföhl).

Tipps für Ehrenfeld

Alles vegan: Bunte Burger in Ehrenfeld

Alles vegan: Bunte Burger in Ehrenfeld

Nicht erst, seit Beyond Meat es auf die Titelseiten (und an die Börse) geschafft hat, ist das Interesse an veganen Burgern groß. Warum sollte man auch auf ein leckeres Brötchen mit Patty, Saucen, Salat und Gemüse verzichten, nur weil man keine tierischen Produkte...

Weihnachtsmarkt im Herbrand’s

Weihnachtsmarkt im Herbrand’s

Das Herbrand's in Ehrenfeld ist sicherlich eine der vielseitigsten Locations im Veedel. Lecker essen, ein kühles Bier genießen, bis spät in die Nacht tanzen und im Jahr 2019 auch bereits zum zweiten Mal auch über den Weihnachtsmarkt schlendern.  Individuelle Stände...

The Good Food tut Gutes und rettet Lebensmittel

The Good Food tut Gutes und rettet Lebensmittel

Es ist bekannt, dass längst nicht alle Lebensmittel, die beim Bauern vom Feld kommen, auch im Supermarkt landen. Zu krumm, zu groß, zu klein... Und auch Lebensmittel, die es bis in den Laden geschafft haben, landen nicht immer im Schrank des Endverbrauchers. Immer...

Second Hand und Slow Fashion bei der Kleiderei Köln

Second Hand und Slow Fashion bei der Kleiderei Köln

Einen coolen Second Hand Shop in Deutschland zu finden, ist gar nicht so einfach. Anders als beispielsweise in Nordamerika sind sie hier vielerorts doch sehr angestaubt oder haben ein Sortiment, das von Mode ganz weit entfernt ist. Gut, dass es Ausnahmen auch gibt!...