5 Ideen für ein Date am Valentinstag in Köln

Romantik auf Kommando funktioniert nicht, und die meiste Zeit des Jahres sind sich da auch alle einig. Aber dann kommt der Valentinstag – und wer jemand Besonderen in seinem Leben hat, möchte an diesem Tag vielleicht doch ein besonders romantisches Date organisieren. Für den perfekten Valentinstag in Köln haben wir euch 5 außergewöhnliche Tipps zusammengestellt. Diese sind perfekt für euch, wenn ihr etwas anderes als ein Essen in einem schönen Restaurant unternehmen wollt. Wir wünschen euch damit ganz viel Spaß und einen gelungenen romantischen Valentinstag in Köln!

1. (Winter-)Picknick am Rhein

Wir Kölner*innen lieben „unseren“ Rhein. Einen besonders schönen Platz, an dem man gemeinsam auf den Rhein schauen und dabei picknicken oder ein Glas Wein trinken kann, findet ihr auf den Poller Wiesen. Warm angezogen (Mütze und Schal nicht vergessen!) und mit einer Thermodecke ausgestattet könnt ihr hier bei trockenem Wetter auch im Februar ein paar romantische Stunden verbringen.

Da man von Poll aus nach Westen auf den Rhein schaut, könnt ihr auch den Sonnenuntergang von hier aus bewundern. Dafür solltet ihr spätestens um 17 Uhr euren Aussichtsplatz bezogen haben. Die Sonne geht am 14.2. um 17:46 unter, aber gerade die 20 – 30 Minuten vorher sind oft besonders schön.

Wenn ihr mit der Bahn fahrt, steigt ihr am besten an der Haltestelle Poller Kirchweg aus und geht dann zu Fuß in Richtung Rhein. Dort findet ihr jede Menge schöne Plätze, an denen ihr euch niederlassen könnt. Wenn es am Valentinstag zu frisch ist, könnt ihr natürlich auch einfach am Rhein entlang spazieren gehen.

2. Sonnenuntergang auf dem Köln Triangle

Ebenfalls auf der rechten Rheinseite findet sich ein weiterer Spot mit schöner Aussicht: der Köln Triangle. Die Aussichtsplattform des Turms liegt mehr als 100 Meter hoch und bietet einen einzigartigen Ausblick über die Stadt. Im Februar ist sie bsi 20 Uhr geöffnet, sodass ihr auch von dort den Sonnenuntergang (17:46, am besten eine Dreiviertelstunde vorher da sein) beobachten könnt. Bei klarem Wetter könnt ihr außerdem Sterne am frühen Nachthimmel beobachten.

Der Eintritt für die Aussichtsplattform kostet 3 Euro pro Person. Ihr fahrt mit einem Aufzug nach oben und könnt dort dann so viel Zeit verbringen, wie ihr wollt – natürlich nur, bis der Turm schließt.

Der Köln Triangle (bzw. LVR-Turm, so der offizielle Name) ist nicht zu übersehen: Er ist das hohe Gebäude in Rhein-Nähe in Deutz. Wenn ihr mit der Bahn anreist, steigt ihr am besten an einer der Stationen Deutz Messe / Bahnhof oder Deutzer Freiheit aus. Von beiden sind es noch wenige Minuten zu Fuß zu gehen.

Wenn ihr schon in der Nähe der Hohenzollernbrücke seid, könnt ihr natürlich auch ein Schloss an der Brücke anbringen. Das ist aber natürlich eher etwas für Paare, die sich schon länger bzw. besser kennen.

3. Kuscheln im Residenz-Kino

Auch einen Filmabend kann man am Valentinstag in Köln zu etwas ganz Besonderem machen. Dazu müssen nur die Filmauswahl (da seid ihr selbst gefragt) und die Umgebung stimmen.

Das Residenz-Kino am Kaiser-Wilhelm-Ring 32-34 in Köln bietet das perfekte Ambiente für ein romantisches Date. Vor dem Film gibt es in der Empfangshalle einen Sekt oder einen Orangensaft, der im Kinopreis inbegriffen ist. Die Bestuhlung in den drei Kinosälen ist besonders bequem. Es gibt eine Fußbank und man kann die Lehne der Sitze je nach gewählter Platzkategorie verstellen. Valentinstagstauglich sind natürlich vor allem die Kuschelbänke, in denen man zu zweit ganz ohne störende Armlehne zwischen sich wie zuhause auf dem Sofa sitzen und beim Film kuscheln kann.

Die Tickets sind dafür etwas teurer und kosten für Erwachsene zwischen 12 und 17 Euro. Dafür wird der Kinoabend aber auch besonders romantisch.

4. Auf ein Glas Wein im Secco

Wenn ihr unbedingt am Valentinstag in Köln etwas mit eurem Lieblingsmenschen essen, dabei aber nicht einfach ins erstbeste Restaurant gehen wollt, ist ein Besuch in einer Weinbar vielleicht das richtige für euch. Hier könnt ihr in gemütlicher Atmosphäre leckere Weine trinken, dabei etwas essen und euch natürlich in Ruhe unterhalten.

Unser Lieblingsweinbar ist das Secco in der Simrockstraße 2 in Ehrenfeld, wo ihr an rustikalen Holzmöbeln bei Kerzenschein einen schönen Abend zu zweit verbringen könnt. Die Gerichte, die ihr im Secco bestellen könnt, sind eher einfach, aber hier geht es auch viel mehr um den Wein als um das Essen. Es gibt viele verschiedene offene Weine, sodass ihr euch durchprobieren könnt, ohne gleich eine ganze Flasche zu bestellen.

Die Simrockstraße liegt mittig zwischen den beiden Haltestellen Körnerstraße und Piusstraße und geht direkt von der Venloer Straße ab, ist also sehr einfach zu erreichen.

5. Spazierengehen am Adenauer Weiher

Wenn euch das alles zu viel Tamtam für einen eigentlich ganz normalen Tag ist und ihr den Valentinstag lieber ruhig begehen wollt, könnt ihr auch einen schönen Spaziergang an einem der vielen grünen Flecken in Köln unternehmen. Wer gerne in der Natur ist und sich lieber zu zweit unterhalten möchte, statt sich ins Getümmel der Stadt zu stürzen, ist an einem der Kölner Seen gut aufgehoben. Und da es ja nicht immer der Aachener Weiher sein muss, ist unser spezieller Valentinstagstipp an dieser Stelle ein Spaziergang am Adenauer Weiher.

Dieser liegt bei Müngersdorf und ist deutlich weniger besucht als die Grünflächen im Innenstadtbereich. Und selbst viele Kölner’innen gergessen diesen schönen Flecken direkt hinter den Jahnwiesen gerne, weil er relativ versteckt inmitten der Ausläufer des Stadtwalds liegt. Mit der Bahn fährt man entsprechend bis zum Rheinenergie Stadion und legt noch einen kleinen – zugegebenermaßen nicht so romantischen – Fußweg am Stadion vorbei zurück, bis man dann auf diese kleine Oase trifft. Alternativ kann man auch mit dem Bus in die Eichenstraße fahren und von dort durch Müngersdorf gehen.

Bildnachweis: © Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons) [CC BY-SA]

Wir hoffen, dass unsere Tipps euch helfen konnten! Was habt ihr am Valentinstag in Köln vor? Wir freuen uns über eure Kommentare!